Deutsche Krankenhausgesellschaft

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) ist der Zusammenschluss von Spitzen- und Landesverbänden der Krankenhausträger und Mitglieder der Selbstverwaltung des im deutschen Gesundheitswesen.

 

 

Als Bundesverband steht die DKG ür 28 Mitgliedsverbände von Krankenhausträgern: 16 Landesverbände, 12 Spitzenverbände. Mit dieser Trägervielfalt repräsentiert die Deutsche Krankenhausgesellschaft die gesamte Breite der Krankenhausinteressen und unterstützt ihre Mitglieder bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und auf dem Gebiet des Krankenhauswesens.

Die DKG pflegt und fördert den Erfahrungsaustausch und unterstützt die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet des Gesundheitswesens. Sie bearbeitet Grundsatzfragen, die nicht nur einzelne Spitzen- und Landesverbände betreffen. Sie unterrichtet die Öffentlichkeit, unterstützt staatliche Körperschaften und Behörden bei der Vorbereitung und der Durchführung von Gesetzen und ist als Interessensvertreter des deutschen Krankenhauswesens auf der europäischen und internationalen Ebene aktiv.

Die DKG vertritt die Krankenhäuser bei allen gesundheitspolitischen Entscheidungen. Sie ist Partner für Politik, Institutionen, Verbände, Wissenschaft und ist als Teil der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen auch Mitglied im Gemeinsamen Bundesausschuss (Mehr Informationen zum G-BA).

Das könnte Sie auch interessieren