Best Practice

: Best-Practice

Viele winzige bunte Glassteinchen ergeben ein prachtvolles Mosaik. Auch wir sind überzeugt, dass viele einzelne Geschichten ein beeindruckendes Gesamtbild entstehen lassen: In unserer Rubrik Best Practice wollen wir das Bild der Medizintechnik im Wandel zeichnen: Wir stellen smarte Strategien, vielversprechende Projekte und „last but not least“ erfolgreiche Macher der Branche vor. Zur Inspiration und zum Nachahmen!

M2OLIE: Eine menschengroße Puppe liegt auf einer Liege. Rechts und links von ihr stehen zwei kranartige Geräte. Über der Puppe leuchten OP-Lampen.
Forschungscampus

Forschungscluster statt Blockbuster

In Mannheim arbeiten Forscher, Industrievertreter und Kliniker am Interventionsraum der Zukunft. Das Ziel des Forschungscampus M2OLIE: die individuelle Therapie von Krebspatienten. Weiterlesen

Eine Ärztin legt ihr Stethoskop auf die Brust eines Patienten.
Industrie-in-Klinik

Den Austausch mit Ärzten ermöglichen

Für Kliniken in Deutschland ist es zunehmend ein Problem, Ärzte für die medizinische Forschung abzustellen. Das Budget ist eng, die Personaldecke dünn und die Nachwuchsmediziner entscheiden sich seltener für eine Forschungskarriere. Die Industrie-in-Klinik-Plattform „NeuroTechGate“ will Abhilfe schaffen. Weiterlesen

MEC-ABC: Die Mitarbeiter der Industrie-in-Klinik-Plattform treffen sich einmal monatlich im Haus von Frau Ruth Kirschner-Hermanns. Im Bildhintergrund befindet sich ein Bücherregal, davor steht eine weiße Tafel. Neben der Tafel stehen ein Mann und eine Frau, die etwas auf der Tafel skizzieren. An einem Tisch vor der Tafel sitzen fünf Menschen, die auf die Tafel blicken und sich unterhalten.
Industrie-in-Klinik

Clinical-Affairs-Abteilung auf Zeit

Sie verstehen sich als Lotsen durch den Dschungel der klinischen Prüfung: Die Mitarbeiter der MEC-ABC GmbH mit Sitz in Aachen wollen kleinen und mittelständischen Unternehmen helfen, ihre Produkte zur Zulassung zu führen und am Markt zu platzieren. Weiterlesen

„Innovation ist hier nicht aufzuhalten“

Raúl Aguayo-Krauthausen ist Berater und Botschafter von „Made for my wheelchair“ – ein Projekt der sogenannten Open-Source-Szene, in dem Tüftler Zubehör und Add-ons für Rollstühle entwickeln. Im Interview mit Medizintechnologie.de erklärt er, warum es diese Community dringend braucht. Weiterlesen

Ein weißes Operations-Mikroskop, in welches eine Frau mit Operationskleidung hineinschaut.

Präzisionsbilder für die Neurochirurgie

Die optische Kohärenztomografie liefert hochauflösende Aufnahmen des Gewebes, ihre Weiterentwicklung Hochfrequenz-OCT sogar in Echtzeit und 3-D. Im Verbundprojekt Neuro-OCT wollen Lübecker Forscher die Technologie nutzen, um Tumoren des zentralen Nervensystems künftig radikaler und zugleich schonender zu operieren. Weiterlesen

Zwei Frauen sitzen vor drei Computerbildschirmen. Darauf sind Schwarzweiß-Bilder vom inneren des menschlichen Körper zu sehen. Im Hintergrund sieht man hinter einer Glasscheibe ein weißes kreisrundes Gerät in deren Mitte ein Loch ist. Dort drinnen liegt ein Patient.
Digimed

Intelligente Bildanalytik für eine gezieltere Tumortherapie

Krebstherapien sollten nur dann eingesetzt werden, wenn sie auch helfen. Mit modernen Bildanalyse-Algorithmen wollen Ärzte im PANTHER-Projekt begrenzt wirksame Therapien früher erkennen und Patienten gezielter für Behandlungen auswählen. Die Zwischenergebnisse sind nach Auffassung der Entwickler vielversprechend. Weiterlesen

Ein Flughafentower auf dem in großen weißen Buchstaben Brainlab geschrieben ist.
Industrie-in-Klinik

Auf dem Weg zum Autopiloten für Chirurgen

Im vergangenen Jahr hat Brainlab die Räume im neuen Hauptsitz des Unternehmens in München-Riem bezogen. Brainlab produziert und entwickelt seit mehr als 25 Jahren softwaregestützte Medizintechnik für minimal-invasive Eingriffe. Weiterlesen

Ganz oder gar nicht

Ein Jahr später als ursprünglich geplant, hat in Leipzig hat vom 21. bis 23. März 2018 die erste XPOMET stattgefunden. Das Warten hat sich gelohnt. 1.700 Besucher nahmen an der „Convention für Innovation und Hightech in der Medizin“ teil – keine schlechte Bilanz fürs erste Mal. Gründer Ulrich Pieper will mit dem neuen Format zeigen, was in der Medizin alles möglich ist. Weiterlesen

Eine Patientin mit dunklen Haaren wird mit einer Liege in ein Gerät gefahren, dass wie ein großer Ring geformt ist.
Forschungscampus

Die Blackbox wird geöffnet

Wissenschaftler und Unternehmen aus Magdeburg machen sich daran, einen modularen Computertomografen (CT) zu entwerfen. In dem dreijährigen Projekt „KIDs-CT“ soll aus der „Konfektionsware“ CT ein konfigurierbares und interfaceoffenes System entstehen. Weiterlesen