Best Practice

: Best-Practice

Viele winzige bunte Glassteinchen ergeben ein prachtvolles Mosaik. Auch wir sind überzeugt, dass viele einzelne Geschichten ein beeindruckendes Gesamtbild entstehen lassen: In unserer Rubrik Best Practice wollen wir das Bild der Medizintechnik im Wandel zeichnen: Wir stellen smarte Strategien, vielversprechende Projekte und „last but not least“ erfolgreiche Macher der Branche vor. Zur Inspiration und zum Nachahmen!

Zwei Frauen sitzen an einem Tisch: Links die blone Nicole Eisenmenger, hält zwei Karten des Reimbursement Institutes hoch; rechts die brünette Nadine Giebeler zeigt auf ihre Chefin.

Selbst ist die Frau

Vor zwei Jahren hat die Kölnerin Nicole Eisenmenger das Reimbursement Institute gegründet und berät Krankenhäuser und Medizintechnikunternehmen bei Fragen zur Rückvergütung bzw. Erstattung von Medizinprodukten. Weiterlesen

Spiel mit Reizen und Farben

Das Forschungsfeld der Optoakustik ist noch jung. Dabei machen Forscher mittels Laserstrahlen und Ultraschall sichtbar, was bislang im Verborgenen liegt. Einer von ihnen ist Vasilis Ntziachristos. Die multispektrale optoakustische Tomografie ist eines seiner Kerngebiete. Weiterlesen

Brückenbauer zwischen zwei Welten

Faserverstärkte patienteneigene Herzklappen und Gefäßprothesen könnten schon bald eine riesige Lücke in der Herzchirurgie schließen. Ein Besuch beim Entwickler Professor Dr. Stefan Jockenhövel in Aachen. Weiterlesen

Drei Personen vor einem an die Wand projiziertem Bild einer Frau mit dem LifeTime-Logo: Der Gewinner Johannes Jacubeit rekt seine Trophäe in die Luft. Links steht eine Frau, die in die Kamera lächelt, rechts ein Mann mit Mikro am Ohr, der ebenfalls in die Kamera lächelt.

Digital Natives auf dem Weg nach oben

Die beiden Gründer der connected-health.eu GmbH Johannes Jacubeit und Matthias Lau haben sich viel vorgenommen: Mit ihrem Kommunikationssystem LifeTime wollen die digitale Transformation im Gesundheitswesen vorantreiben. Weiterlesen

Die Vermessung des Ichs

Geräte und Technologien zur Selbstvermessung wie Fitness-Tracker, intelligente Wagen oder Diät-Apps gehören inzwischen zum Alltag vieler Menschen. Die "Quantified Self (QS)"-Bewegung birgt zudem große Potenziale für Gesundheitsvorsorge und Medizin. Pionier der deutschen QS-Bewegung ist Florian Schumacher. Weiterlesen

Im Bild zu sehen ist die schematische Darstellung der Bauchorgane, wobei die Galle und der Gallengang aufgeschnitten und grün hervorgehoben sind.
KMU-innovativ

Neue Stents für verengte Gallenwege

Für Menschen mit schweren Gallenerkrankungen sind Gallengang-Stents eine wichtige Behandlungsoption, die nicht selten Leben rettet. Im Projekt „GastroFreeFlow“ entwickeln Wissenschaftler der Uni Rostock gemeinsam mit Industriepartnern jetzt eine neue Generation von Stents, die wesentlich länger halten sollen. Weiterlesen

Zu sehen sind vier Männer und eine Frau, die vor einem Roboterarm stehen.

Vom bewegten Assistenten zum programmierten Operateur

Noch ist der Alltag im Operationssaal vom computergesteuerten autonomen Operieren weit entfernt. In den Laboren werden diese Systeme aber bereits getestet – unter anderem am Children’s National Medical Center in Alexandria. Axel Krieger forscht dort seit 15 Jahren zur Medizinrobotik. Weiterlesen

Im Vordergrund sind ein aufgeklappter Laptop und Sportschuh zu sehen. Im Hintergrund stehen zwei Männer im Gespräch.

Diagnosen aus dem Hightech-Schuh

Unsicherer Gang, langsame Schritte – bisher mussten sich Ärzte bei der Diagnose und Therapie von Parkinson auf ihre subjektiven Eindrücke von den Bewegungen ihrer Patienten verlassen. Nun hat ein Forscherteam aus der Region Nürnberg-Erlangen ein Sensorsystem entwickelt, das objektive Daten über das Gangverhalten liefern kann. Mit spannenden Einsatzmöglichkeiten. Weiterlesen

Zu sehen ist ein Tisch mit Obstschale und Monitor um den das Kaia Team sitzt bzw. steht. Zu sehen sind von v.l.n.r.: Gabriel Thomalla, Manuel Thurner, Dr. Stephan Huber und Moritz
Innovationsfonds

Auf der Überholspur

In weniger als einem Jahr gründen, eine medizinische App entwickeln, dafür das CE-Zertifikat bekommen, aus dem Innovationsfonds gefördert werden, den ersten Vertrag mit einer Krankenkasse so gut wie in der Tasche haben. Geht nicht? Doch. Weiterlesen