News

Zwei Hände, die mit Gummihandschuhen geschützt sind, halten ein Tablet-PC vor einem Krankenbett in dem ein Patient liegt. Auf dem Tablet-PC läuft das EKG des Patienten.

Elektronische Patientenakte : Selbstverwaltung einigt sich auf Struktur

Ärzte und Kassen haben sich auf eine grundsätzliche Struktur der elektronischen Patientenakte verständigt. Damit könnte die Digitaliserung jetzt Fahrt aufnehmen.

Brustimplantate: Jemand in einem türkisfarbenem Kittel hält drei Gelkissen in seinen gummibehandschuhten Händen vor dem Oberkörper.

Wochenrückblick : Rechtsstreit um PIP geht weiter

Der Brustimplantateskandal wird neu aufgerollt. Und die deutschen Apotheker drängen auf die Digitalisierung des Gesundheitssystems.

BVMed-Pressekonferenz: Zwei Herren im Anzug sitzen hinter einem Tisch. Beide haben die Hände vor der Brust gefaltet. Auf em Tisch vor ihnen stehen mit Wasser gefüllte Gläser.

BVMed-Herbstumfrage : Stabile Branche fühlt sich ausgebremst

Die Lage der Medizintechnikbranche in Deutschland ist stabil – noch. Die Herbstumfrage des Bundesverbands Medizintechnologie zeigt, dass die Hersteller bang in die von der Medical Device Regulation verordnete Zukunft blicken.

Auf dem Bild sieht man ein Krankenhausbett. Links und rechts steht Medizintechnik.

Krankenhausstatistik : Behandlungszahlen bleiben auf Vorjahresniveau

Die stationären Behandlungszahlen sind im Jahr 2017 kaum spürbar zurückgegangen. Mehr als ein Drittel aller in eine Klinik eingewiesenen Patienten wurde operiert.

Auf einem Röntgenbild sieht man einen Streicholzschachtelgroßen Umriss eines Gerätes mit zwei Kabeln.

60 Jahre Herzschrittmacher : Stromstöße aus der Schuhcremedose

Vor 60 Jahren implantierte der schwedische Chirurg Åke Senning erstmals ein Herzschrittmacher-System in einen Körper. Heute werden in Deutschland jährlich etwa 100.000 Herzschrittmacher eingesetzt.

Hintergründe

Zwei Männer, wahrscheinlich ein Arzt und ein Patient, schauen auf eineHüfttotalendoprthese. Sie gehört dem Patienten, dem es eingebaut wird.

Statt Ex und Hopp: Implantate archivieren

Ausgediente Implantate sollten nicht sofort entsorgt werden. Das fordert die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. Weiterlesen

Apple Watch: Eine schlanke Frau im schwarzen Gymnastikanzug macht eine Brücke. Einen Arm streckt sie nach oben. Am Handgelenk trägt sie eine Apple Watch.

Das EKG am Handgelenk

Vor Kurzem hat Apple die vierte Generation der Apple Watch vorgestellt. Fast zeitgleich hat die amerikanische Zulassungsbehörde FDA zwei kardiologische Apps der Apple Watch 4 als Medizinprodukte zugelassen. Weiterlesen

Eine Frau mit Arztkittel und VR-Brille zeigt auf eins von mehreren sechseckigen Symbolen.

Viel mehr als nur „So tun, als ob“

Für Simulationen gibt es in Medizin und Medizintechnik viele Anwendungsbereiche. Sie reichen vom Training komplexer Fähigkeiten über die individuelle Anpassung von Implantaten und die Vorhersage von Therapieeffekten bis zur Simulation als echter Therapie. Weiterlesen

Herzpatienten leben länger mit Telemedizin

Telemedizin senkt nachweislich die Sterblichkeit von Herzpatienten. Zu diesem Ergebnis kommt die großangelegte Telemedizin-Studie TIM-HF2. Weiterlesen

„Wir brauchen ein intelligentes System“

Es wird ein heißer Herbst. Medizintechnologie.de sprach mit Professor Ferdinand Gerlach, dem Vorsitzenden des Sachverständigenrates Gesundheit, über die anstehenden Gesundheitsreformen und die Digitalisierung des Rettungswesens. Weiterlesen

Ein Vater sitzt mit seinen beiden Kindern auf der Couch. Sie blicken zusammen auf ein Smartphone.

Durch den Dschungel

Der Markt an medizinischen Apps für Kinder wächst stetig. Für heranwachsende Patienten eröffnen medizinische Apps viele neue Chancen, sich an Entscheidungsprozessen bezüglich der Diagnose und Therapie ihrer Krankheit aktiver zu beteiligen. Weiterlesen

Neue, harte Zeiten

Der neue Protektionismus der USA bringt die Welt ins Wanken. Die europäische Wirtschaft ist extrem verunsichert. Eine gute Nachricht aber gibt es: bislang ist Donald Trumps „America-First“-Politik für die Medtechbranche untergeordnet. Weiterlesen

Digitalisierung der Pflege: Eine junge rothaarige Frau in türkisfarbener Schwesterntracht blickt auf einen frei schwebenden Bildschirm. Mit ihren Händen scheint sie auf einen bestimmten Bildausschnitt zu fokussieren.

„Digitalisierung eröffnet viele neue Chancen“

Wie digitale Technologien das Leben von Pflegebedürftigen und Pflegekräften erleichtern können, schildert Iris Meyenburg-Altwarg, Geschäftsführerin Pflege an der medizinischen Hochschule Hannover, im Interview. Weiterlesen

Blick auf die Hände zweier Menschen: Die Hände, die offensichtlich einer jüngeren Frau gehören, halten die Hände einer alten Frau und geben ihr Halt.

Mehr Zeit für Zwischenmenschlichkeit

Angesichts des demografischen Wandels sind immer mehr Menschen pflegebedürftig. Gleichzeitig werden Pflegekräfte in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zunehmend zur Mangelware. Digitale Produkte können dazu beitragen, die Lage zu entschärfen. Weiterlesen

Förder-News : Von neuen Förderangeboten als Erster erfahren

Pflicht Checkboxen