US-Wirtschaftspolitik : Neue, harte Zeiten

Ein US-Präsident, der auf protektionistische Maßnahmen setzt, bringt die Welt ins Wanken. Die europäische Wirtschaft ist extrem verunsichert. Die Handelspolitik zwischen China und den USA nimmt Züge eines Krieges an. Die Wiederaufnahme der US-Sanktionen gegenüber dem Iran lässt sämtliche Pläne europäischer Unternehmen ins Leere laufen. Eine gute Nachricht aber gibt es: Bislang ist Donald Trumps „America-First“-Politik für die Medtechbranche untergeordnet.

New York ist eine der wichtigsten Markplätze der Weltwirtschaft. Der Weltmarkt für Medizintechnologien betrug nach Angaben des Bundesministeriums für Wirtschaft (BMWi) 2014 rund 310 Milliarden US-Dollar. Mit einem Anteil von 39,6 Prozent waren die USA der mit Abstand größte Akteur auf internationaler Ebene. Dahinter folgt die Volksrepublik China mit 11,1 Prozent und auf dem dritten Platz Deutschland mit 10,2 Prozent der weltweiten Medizintechnikproduktion. Für Europa ergibt sich ein Weltmarktanteil von rund 36 Prozent.

© Medizintechnologie.de

Das könnte Sie auch interessieren

Fachkräfte wollen Perspektiven

Fachkräfte der Medizintechnikbranche wollen Aufstiegschancen und mehr Gehalt. Eine aktuelle Studie zeigt, woran Vorstände und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen unbedingt schrauben müssen, um ihr Personal zu halten. Fachkräfte wollen Perspektiven Weiterlesen

Streit um Behandlungsqualität

Die Erfolgsaussichten für die Patienten bei planbaren komplexen Operationen in deutschen Kliniken sind nicht überall gleich gut. Zu diesem Schluss kommt die Barmer Ersatzkasse in ihrer aktuellen Datenauswertung. Dem widersprechen die Krankenhäuser vehement. Streit um Behandlungsqualität Weiterlesen