Innovative Medizintechnik gegen die Fehlsichtigkeits-Epidemie : Sehschwäche wird zur Normalität

Das Auge ist ein hochkomplexes Organ und eine fantastische Ingenieursleistung der Evolution. Die Bedingungen in modernen Industrieländern sind allerdings neu und belastend. Wenig Licht und viel Naharbeit lassen immer mehr Menschen immer früher kurzsichtig werden. Der natürliche Verschleiß der Linse im menschlichen Auge setzt mit etwa 45 Jahren ein. Da die Deutschen immer älter werden, wird auch der an Alterssichtigen immer höher. Bald schon wird eine Sehschwäche der Normalfall sein. Innovative Medizintechnik kann der Evolution auf die Sprünge helfen.

Auf dem Bild ist das Auge einer Frau in einer Nahaufnahme zu sehen. Die Pupille ist sehr bunt und die Frau hat lange, geschminkte Wimpern.
Ein scharfer Blick ist keine Selbstverständlichkeit: Über 40 Millionen Deutsche tragen eine Brille – Tendenz steigend.

Medizintechnik hat die Augenheilkunde in den vergangenen Jahren deutlich bereichert: Hightech-Linsen ermöglichen Patienten mit einem Grauen Star übergangsloses Sehen in der Nähe und Ferne. Netzhautprothesen können nach der altersbedingten Zerstörung des Sehnervs (altersbedingte Makula Degeneration, AMD) die Sehkraft wieder herstellen. Und Retina-Implantate ermöglichen sehbehinderten oder blinden Menschen das erste Mal in ihrem Leben, Licht und Konturen zu sehen. Neben den Augenerkrankungen rücken aber immer stärker auch die Millionen Menschen mit einer Sehschwäche in den Fokus der medizintechnischen Entwicklung. Besonders die Kurzsichtigkeit und die Alterssichtigkeit breiten sich geradezu epidemisch aus. Auch wenn Sehschwächen nicht als Krankheiten gelten, bedeuten sie für die Betroffenen oft einen erheblichen Verlust an Lebensqualität. Ein riesiger Markt also für innovative medizintechnische Lösungen.

© Medizintechnologie.de

Das könnte Sie auch interessieren

Spürbar mehr Pflegebedürftige

An diesem Dienstag veröffentlichte das Bundesamt für Statistik die neuen Zahlen der Pflegeversicherung. Demnach ist die Zahl der Pflegebedürftigen zwischen 2015 und 2017 deutlich angestiegen. Spürbar mehr Pflegebedürftige Weiterlesen

Medizintechnischer Fortschritt: Ein Arzt betrachtet eine MRT-Aufnahme. Darüber scheint eine transparente Patientenakte mit Angaben zum Patienten zu schweben.

Rasanter Fortschritt macht Strategieprozess erforderlich

Vorweihnachtliche Ruhe? Bislang nicht: Der BVMed fordert einen Neustart des Strategieprozesses Medizintechnik, die Europäische Union setzt auf künstliche Intelligenz, und das Robert Koch-Institut stellt die Kindergesundheit in Deutschland auf den Prüfstand. Rasanter Fortschritt macht Strategieprozess erforderlich Weiterlesen