Medizinproduktesicherheit : Statt Ex und Hopp: Implantate archivieren

Ausgediente Implantate sollten nicht sofort entsorgt werden. So lautet eine der Forderungen, mit denen Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) e. V. den Umgang mit explantierten Medizinprodukten verbessern wollen. In ihrer Stellungnahme zum Implantatverbleib erläutern die Experten widersprüchliche Regelungen und Schwierigkeiten, die einer systematischen Analyse von Explantaten entgegenstehen.

Zwei Männer, wahrscheinlich ein Arzt und ein Patient, schauen auf eineHüfttotalendoprthese. Sie gehört dem Patienten, dem es eingebaut wird.
Ein Implantat, beispielsweise eine Hüfttotalendoprothese, gehört dem Patienten, dem es eingebaut wird. Im Falle eines Implantatversagens kann das zu Schwierigkeiten führen.

© Medizintechnologie.de

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Mensch im weißen Kittel und Hose trägt einen rote Kühlbox, wo drauf steht: Swiss Transplant.

Schweiz startet Datenbank für Organspender

In der vergangenen Woche ist wieder viel passiert. Schweizer Organspender werden jetzt in einer Datenbank erfasst. Fresenius darf vom Kauf von Akorn zurücktreten. Und die Healthineers weihten am Freitag ihre neue Zentrale in Erlangen ein. Schweiz startet Datenbank für Organspender Weiterlesen

Auf einer Tatsatur eines Computers liegt eine Akte, die mit "Pateinten-Akte" beschriftet ist.

Deutschland fällt weiter zurück

In den vergangenen zwei Jahren hat Deutschland bei der Einführung der elektronischen Patientenakte keinen Fortschritt gemacht - im Gegenteil. Zu diesem Ergebnis kommt eine Versorgungsanalyse der Stiftung Münch. Deutschland fällt weiter zurück Weiterlesen