Medizin-News

Kinderchirurgie: Vor weißem Hintergrund sitzt ein brauner Teddy. Er trägt den linken Arm in einer Schlinge und mehrere kreuzförmig geklebte Pflaster auf dem Pelz.

Telemedizin in der Kinderchirurgie : Nicht nur genauso gut, sondern besser

Am Universitätsklinikum Mainz werden Kinder nach Operationen routinemäßig per Telemedizin nachbetreut – und alle sind viel zufriedener. Bald sollen auch Neugeborene von der Telemedizin profitieren.

Diabetes Typ 1 : Insulinpumpe hilft

Am Montag sprach sich die Deutsche Diabetes Gesellschaft erneut für die Insulinpumpentherapie für Patienten mit unregelmäßigen Blutzuckerwerten aus.

Eine frau in weißem Kittel und Brille steht und erklärt einer sitzenden Frau ein Papier, dass sie in der Hand hält.

Wochenrückblick : Mehr Vorsorge gegen Gebärmutterhalskrebs

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat ein Programm zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs beschlossen.

Hand ind Hand: Die Hand einer jungen Frau hält die Hand eines älteren Menschen.

Barmer Pflegereport 2018 : Pflegende in Not

Die Barmer hat die Umstände und Bedürfnisse pflegender Angehöriger erfragt. Das Ergebnis ist wenig überraschend: 60 Prozent von ihnen wünschen sich mehr Unterstützung bei der Pflege.

Eine Frau in weißem Kittel guckt in ein Elektronenmikroskop.

Antibiotikaresistente Keime : Mehr Infektionen europaweit

Seit Langem beklagen Experten, dass die einstigen Wunderwaffen gegen Infektionen stumpf werden: Viele Bakterien entwickeln Resistenzen gegen Antibiotika. Nun zeigt eine Studie, wie groß die Bedrohung durch die widerstandsfähigen Bakterien in Europa ist.

Medizin-Hintergründe

Für den Ernstfall gerüstet

Die Anschläge in Paris, Brüssel und Berlin haben Deutschlands Krankenhäuser aufgerüttelt: Sie wappnen sich verstärkt für Massenanfälle von Verletzten. Dafür sind regelmäßige Mitarbeiterschulungen ebenso notwendig wie moderne Kommunikationslösungen. Nicht zuletzt müssen die Kliniken spezielle Medizinprodukte und Geräte vorhalten. Weiterlesen

Trend zu Katheterverfahren hält an

Nicht zuletzt dank medizintechnischer Innovationen verbessert sich die Versorgung bei koronarer Herzerkrankung, Herzklappenerkrankungen und Herzrhythmusstörungen in Deutschland weiter. Händeringend gesucht werden dagegen neue Ansätze für Patienten mit Herzinsuffizienz. Weiterlesen

Zu sehen ist ein junger Mann, der aus dem Bildhintergrund mit einem Stift an eine Spinne in ihrem Netz im Bildvordergrund tippt.

Faszinierende Fäden für die Medizintechnik

Fünfmal fester als Stahl, dabei extrem elastisch, sehr dünn und leicht. Zudem höchst biokompatibel, vom Körper abbaubar und bakteriostatisch. Spinnenseide vereint in sich ganz besondere Eigenschaften, die sie zu einem „Wundermaterial“ für Medizin und Technik machen. Ein Einblick in die aktuelle Forschung. Weiterlesen

Zu sehen ist der stilisierte nackte Oberkörper eines Mannes bzw. einer Männerfigur. Davor verlaufen Farben von Türkis über Lila und Braun bis zu Rosarot und Zahlen- und Punktereihen über das Bild.

Virtuelle Patienten könnten Gesundheitssystem revolutionieren

Per Mausklick zur richtigen Behandlung – das ist die Vision des Erbgutforschers Hans Lehrach. Der emeritierte Direktor am Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin will „virtuelle Patienten“ bauen. Weiterlesen

Virtuelle Therapie, reale Wirkung

In der Computerspiele-Industrie gelten Virtual-Reality-Brillen schon länger als das „next big thing“. Auch in der Medizin ist die Technik im vergangenen Jahr endgültig angekommen. Erste Anwendungsfelder ergeben sich für die Behandlung von psychologischen und neurologischen Erkrankungen. Weiterlesen

Der Stoff, aus dem Medizinprodukte sind

Jahrtausendelang hatten Textilien auf unserer Haut vor allem eine Funktion: Sie schmückten und schützten den Körper vor äußeren Einflüssen. Zukünftig wollen Ingenieure, Designer und Techniker neben der Automobil- und Baubranche auch den Gesundheitsmarkt erobern – mit intelligenten Textilien für Therapien, Überwachung und Diagnostik. Weiterlesen

Den Tumor ins Herz treffen

Ob Chemotherapie, Bestrahlung oder Chirurgie – die Art und Weise wie noch vor wenigen Jahren gegen bösartiges Tumorgewebe vorgegangen wurde, glich eher einem Schrotschuss als einem präzisen Angriff auf die wuchernden Zellen. Heute befindet sich die Onkologie in einem rasanten Wandel. Weiterlesen

Ein Mann mit schmerzverzerrtem Gesicht presst seine Hände an die Brust.

Wenn das Herz flattert

Vorhofflimmern erhöht das Risiko für einen Schlaganfall. Neben dem klassischen Langzeit-Elektrokardiogramm stehen Medizinern verschiedene Innovationen zur Verfügung, um die Herzrhythmusstörung so früh wie möglich aufzuspüren und zu behandeln. Weiterlesen

Eine Frau im weißen Kittel steht links neben einem weißen Gerät, das aussieht wie ein Kran in Miniaturausführung.

Roboter erobern die Operationssäle

Die medizinische Robotik steckt noch in den Kinderschuhen. Doch immer mehr Fachgebiete experiementieren mit den wenigen Geräten, die auf dem Markt sind - sei es die Allgemeinchirurgie, die Orthopädie, die Gynäkologie, die Radiologie oder sogar die Transplantationsmedizin. Die mechanischen Assistenten machen da weiter, wo die menschlichen Hände am OP-Tisch an ihre Grenzen stoßen - zum Nutzen der Patienten und des Fachpersonals in den Kliniken. Weiterlesen

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Pflicht Checkboxen